Liebe Voraus, Quer- und Weiterdenker,

wie ist dies für euch? Wir erleben immer wieder, dass es für kleine und mittelständische Unternehmen schwer ist, sich im Wettbewerb zu behaupten. Die meisten Branchen werden von großen Firmen bestimmt. Kleine Unternehmen müssen um jeden Kunden kämpfen und es ist sehr aufwendig Neukunden zu gewinnen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein langwieriger Prozess und steigert die Bekanntheit des Unternehmens nur langsam. Zudem haben die meisten KMU´s nicht die Kapazitäten (Mitarbeiter, Zeit, Kapital), um ausschließlich dieser Strategie nachzugehen.

Die Social Media Plattform Instagram ist eine interessante Alternative, die wir euch heute näher vorstellen wollen. Instagram bietet unterschiedliche Möglichkeiten zur Neukundengewinnung. Mit einer klaren Strategie lassen Erfolge nicht lange auf sich warten.

Fünf Praxistipps für euch:

Instagram Tipps für KMUs

Instagram für KMUs

 

 

 

 

  1. Instagram Business Profil anlegen

Ein professionelles Instagram-Konto („Business Account“) ist die Grundlage Ihres Erfolges. Sie erhalten durch die Umstellung entscheidende Vorteile. Beispielsweise können Sie Statistiken zu Ihrem Profil einsehen. Daraus schöpfen Sie wertvolle Informationen über Ihre Zielgruppe (Alter, Geschlecht, Bildungsstand etc.). Außerdem werden Instagram Shopping und Werbung nutzbar.

Weiterhin können Sie Kontaktdaten in Ihre Instagram Bio einfügen. Die wichtigsten Daten sind:

  • E-Mail Adresse
  • Telefonnummer
  • Anschrift
  • Link zu Ihrer Webseite

Um auf ein Business Profil zu wechseln, müssen Sie in die Einstellungen von Instagram gehen. Wählen Sie den Menüpunkt „Konto“ aus und klicken Sie dort auf „Zu professionellem Konto wechseln“.

  1. Instagram Stories verwenden

Instagram Stories sorgen für eine engere Bindung Ihrer Kunden an Ihr Unternehmen. Geben Sie Einblicke in Ihre tägliche Arbeit oder stellen Sie Ihre Mitarbeiter vor. Ein gesteigertes Vertrauen in Ihr Unternehmen erhöht die Chance, dass Kunden letztendlich Ihre Produkte kaufen.

Tipps für Instagram Stories:

  1. Instagram Live Videos

Live Streams über Instagram sind eine gute Möglichkeit, um Produkte vorzustellen. Ihre Zuschauer können direkt mit Ihnen interagieren und Fragen zum Produkt stellen. Allerdings sollten Sie sich vorher einen groben Ablaufplan überlegen, um Denkpausen zu vermeiden. Trotzdem darf Ihr Live Video nicht „gescripted“ und unnatürlich wirken.

  1. Hashtags und Ortsmarkierungen

Verwenden Sie Hashtags und Ortsmarkierungen in Ihren Stories. Wenn andere Nutzer dann nach bestimmten Hashtags oder Orten suchen, werden Ihre Stories angezeigt. Damit erhöhen Sie Ihre Reichweite.

  1. Rabattaktionen

Binden Sie spezielle Angebote und Rabattgutscheine für Ihre Produkte in Ihre Stories ein. Damit steigern Sie die Kaufbereitschaft Ihrer Kunden. Jeder ist doch ein kleiner Sparfuchs.

  1. Instagram Shopping einrichten

Instagram Shopping ist besonders für E-Commerce Unternehmen interessant. Mithilfe der Funktion können Sie Produkte in Ihren Beiträgen markieren.

Ihre Kunden sehen dann direkt den Name und Preis des Produktes. Mit einem Klick auf die Markierung werden sie direkt auf Ihren Online Shop weitergeleitet.

Voraussetzungen für Instagram Shopping:

  • Sie besitzen Instagram Business Profil.
  • Ihr Unternehmens sitzt in der EU, Nordamerika oder Australien.
  • Ihre Artikel sind im Facebook Produktkatalog hinterlegt.
  • Sie können nur physische Waren verkaufen.
  • Mindestens neun Beiträge in Ihrem Profil müssen eine Shopping Markierung besitzen, bevor die Funktion öffentlich sichtbar wird.

Tipp:

Achten Sie bei Ihren Beiträgen auf genügend Abstand zwischen den Shopping Markierungen. Andernfalls überschneiden sich diese und Ihre Follower können sie kaum anklicken.

Außerdem sollten nicht jeder Beitrag ein Shopping Beitrag sein. Zu viel Werbung ist störend und Sie verlieren Ihre Fans. Etwa 80% Ihrer Beiträge sollten werbefrei sein.

  1. Werbung über Instagram schalten

Instagram bietet die Möglichkeit, kostenpflichtige Werbeanzeigen zu schalten. Dabei können Sie Ihre Zielgruppe im Facebook Werbemanager genau einstellen. Analysieren Sie vorher Ihre Zielgruppe, um den Streuverlust zu verringern.

Es macht keinen Sinn Werbeanzeigen für die Zielgruppe „Frauen im Alter von 18 bis 25 Jahren“, Männern über 50 Jahren zu präsentieren.

Generell sollten Sie immer mehrere Werbeanzeigen testen. Selbst kleine Änderungen am Text Ihrer Anzeige können einen großen Effekt haben.

Zudem sollten Sie Call to Actions integrieren. Mit Aufrufen wie „Jetzt kaufen“ oder „Mehr erfahren“ steigern Sie die Klickrate potentieller Kunden. Die „Swipe Up“ Funktion ist dabei ebenfalls sehr hilfreich. Die Nutzer sehen so wichtige Informationen mit nur einer Handbewegung.

Klassische Werbeanzeigen (Bilder) stören die meisten Nutzer. Deshalb sollten Sie Videos und Karussellanzeigen testen. Diese Formate eignen sich besonders für visuell-ansprechende Produkte. Eine gute Qualität ist entscheidend. Eine mangelhafte Umsetzung zerstört selbst die beste Werbeidee.  

  1. Fazit

Instagram ist eine gute Möglichkeit für KMU´s, um auf sich aufmerksam zu machen. Wenn Sie sich von anderen Unternehmen abheben, gewinnen Sie schnell neue Kunden.

Allerdings müssen Sie immer auf die Qualität Ihrer Beiträge achten. Außerdem sollten Sie eine Routine für Ihre Beiträge entwickeln. Posten Sie immer zur selben Uhrzeit und verwenden Sie immer einen einheitlichen Stil.

Bei Ihrem Instagram Feed ist der erste Eindruck entscheidend. Nur wenn dieser ansprechend gestaltet ist, werden zufällige Besucher zu Followern.

Viel Erfolg

Euer KMU Team

Autor Niklas Grünewald

Weitere Informationen: KMU-kreative Marketingunterstützung erstellt sinnstiftende Marketing- und Kommunikationskonzepte für mittelständische Unternehmen.
Für unsere Arbeit wurden wir schon mehrfach ausgezeichnet z.B. beim Mittelstandsprogramm „Erfolg durch Innovation“ und als Top Consultant/CSR Berater im Mittelstand. Aufgrund unseres sozialen Engagements wurden wir als Preisträger des  LEA Mittelstandspreis 2017 vom Wirtschaftsministerium ausgezeichnet.  Seit 2018 gehört die KMU zu den WIN-Charta-Unternehmen und hat sich mit ihrem Zielkonzept dem nachhaltigen Wirtschaften verpflichtet.
Die KMU-kreative Marketingunterstützung mit Sitz in Stuttgart wurde 2008 von Katja Hofmann mit dem Ziel ins Leben gerufen, sinnstiftendes Marketing umzusetzen – und dies mit Erfolg. Katja Hofmann ist Autorin, Dozentin für Marketing. Die KMU entwickelt Seminare und ist Expertin für Zukunfts- und Unternehmensentwicklung. Soziales Engagement gehört dabei zur Unternehmenskultur – Persönliches, ehrenamtliches Engagement der Agenturgründerin und jeder ihrer Mitarbeiter bei verschiedenen sozialen Projekten ist Teil des Unternehmenskonzeptes.

www.kmu-hofmann.de, www.kmu-csr-planer.de

Weitere Informationen und Buchung von Marketingberatung

info@kmu-hofmann.de| www.kmu-hofmann.de | Kontaktformular»
Besucht den KMU-Blog diskutiert mit uns auch auf der KMU-Facebook

Foto: Pixabay