Wir sind in einer Situation, in der wir uns zuvor in unserem Leben, noch nie befunden haben – es herrscht Ausnahmezustand. Wir wissen nicht, ob nächste Woche Ausgangssperre verhängt wird, wie sich dies anfühlt, zuhause „eingeschlossen“ zu sein. Wir machen uns Gedanken, ob wir und unsere Liebsten gesund bleiben oder machen uns Sorgen, um Menschen die krank sind. Die einen von uns sind in Zeiten von Corona super optimistisch, die anderen werden still und wieder andere starr vor Angst oder Sorge. Wir alle erleben diese Zeit global gemeinsam und doch jeder von uns mit seinen Themen. Wie wir mit dieser Lebenssituation umgehen, fehlt uns schlicht die Erfahrung. Wir können zwar Strategien planen, uns mit Lebensmitteln (ja, und auch Toilettenpapier) eindecken, Fördergelder beantragen (verlinke unten den Link mit dem Rettungsschirm der Landesregierung für Unternehmen), Beschäftigungskonzepte für Zuhause mit den Kindern planen, aber eines was in dieser Zeit wichtig ist: Lasst uns miteinander sprechen! Ich telefoniere und zoome so viel, wie noch nie. Dies gilt für private Kontakte, doch genauso im Geschäftsbereich.

Steckt nicht den Kopf in den Sand – kommuniziert aktiv und transparent!

Keiner erwartet perfekte Lösungen in der Kommunikationsstrategie von Unternehmen, denn all die alten Konzepte greifen nicht mehr, vermutlich gibt es die perfekte Krisenkommunikationsstrategie für unsere derzeitige Situation auch nicht, aber lasst und miteinander sprechen.

Hier ein paar Ideen und Impulse:

  • So viele Mitarbeiter wie noch nie arbeiten im Home-Office. Wie kommuniziert ihr untereinander und das Unternehmen mit den Mitarbeitern? Wie halte ich die Motivation und die persönliche Betreuung, um uns von der Krisenstimmung, um uns herum nicht anstecken zu lassen? Ein Kunde von uns führt z.B. ein virtuelles Guten-Morgen-Laune-Meeting von 8 – 8.30 Uhr durch und am Abend noch ein Videomeeting mit einem gemeinsamen Tagesabschluss und seinem Dank.
  • Wie zeige ich mich als verlässlicher und verantwortungsvoller Partner/Lieferant? z.B. wie und in welchem Rhythmus informiere ich Kunden, ob wir noch geöffnet haben, lieferfähig sind, was als Unternehmen unsere Verantwortungs-Steps sind. Im Baumarkt hängt ein Schild am Eingang, dass es keine persönliche Beratung mehr gibt, da das Unternehmen seine Mitarbeiter schützen will.

Corona und die Selbstreflexion: 

Zum ersten Mal habe ich eines im Überfluss – Zeit. Wie geht es euch? Dies fühlt sich erstmal sehr ungewohnt an und auch irgendwie, wie ein sehr ungewohnter Luxus, ein Telefonat in Ruhe zu führen ohne den Blick auf die Uhr, um dann punktgenau zum nächsten Termin zu spurten. Corona zwingt uns zur Selbstreflexion. So hat die Krise auch für unsere Welt etwas Gutes, dass sich zurzeit die Atmosphäre über China und die Kanäle in Venedig rasant erholen. Dies zeigt auch, auf wessen Kosten Geschäftsmodelle gehen. Ich klage niemanden an – nur wir brauchen eine Triple Bottom Line: Jedes Unternehmen hat nicht nur eine betriebswirtschaftliche Verantwortung , sondern auch eine gesellschaftliche, menschliche und ökologische. So ist der Parfümhersteller, der im Kampf gegen Corona, kurzerhand seine Abfüllanlagen umstellt und statt Parfüm nun Desinfektionsmittel produziert, ein Beispiel.

Ideen für die Menschlichkeit: Jetzt ist die Zeit für Menschlichkeit und so auch die Zeit, Verantwortung in Ehrenamtsprojekten in Unternehmen zu übernehmen – Z.B. Kunden oder Mitarbeitern Einkäufe zu bringen, die in Quarantäne sind. Was es jetzt braucht ist eine wirkungsvolle Krisenkommunikation und -strategie.

Schon vor der globalen Corona Krise, seit der Gründung des Unternehmens 2008, beschäftigen wir uns in der KMU mit Konzepten zur gesellschaftlicher Unternehmerverantwortung. Doch jetzt in der Krise und in Zeiten der Unsicherheit, ist die Kommunikationsstrategie und die verantwortungsvolle Ausrichtung von Unternehmen, so bedeutend wie nie zuvor.

2019 kam der CORE-CSR-Planer auf den Markt, der zusammen mit Hochschulen entwickelt wurde, mit dem Ziel die Innovationskraft in Unternehmen zu stärken und C(S)R weiter zu verbreiten, insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen. Wir wussten damals in der Entwicklung noch nicht, dass diese haptische Planungsmethode für die Corona Krise so eine Hilfe ist. Denn alles was wir jetzt aufsetzen, braucht eine einfache und wirkungsvolle Umsetzung und messbare Erfolge. Dies war der Antrieb für die Entwicklung des CSR Planers.

Wichtig ist uns, mit unserem Tun etwas zu bewirken. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen wachsenden positiven Beitrag zur Gesellschaft und neuem Wirtschaftswachstum zu leisten. Wir glauben an eine lebenswerte Welt und eine nachhaltige Zukunft mit Ihnen.

Wenn Sie jetzt bis hierher gelesen haben, dann danke wir für Ihre Zeit.

 

Wir wollen ein Zeichen der Solidarität setzen und bieten Ihnen unser Know-how an: Diese Zoom Meeting wird Ihnen eine gute Laune- und Motivationsschub geben, um uns von allen Krisenstimmungen um uns herum nicht anstecken zu lassen. 

30 Minuten pers. Online-Brainstorming per Zoom oder Skype für Ihre Krisenkommunikation.

 

Dies ist unser Geschenk für Sie: Buchen Sie mit dem Stichwort „Corona-Kommunikation“ unter info@kmu-hofmann.de oder Kontakt. Zeitlich sind wir flexibel:) und es gibt daraus keine weitere Verpflichtung für Sie.

Wer mag, ist herzlich willkommen, teilt sich mit, holt sich Inspirationen und konkrete Tipps und startet leichter in die Kommunikation. Weitere fachliche Impulse, Workshops und Online-Ausbildungen als CORE-CSR-Berater, organisieren wir gerade. Lasst uns einfach gemeinsam mit allen Themen, die gerade wichtig sind, uns und unser Business stärken.

Euer KMU Team

Katja Hofmann

Weitere Infos:

Landesregierung Rettungsschirm für Unternehmen in der Corona Krise – Link

Hotline: Bundesministerium zu wirtschaftsbezogenen Fragen Corona Betroffene Tel. 030 186151515

KFW Förderbank 0800 5399011

Unsere KMU Experten-Netzwerk zu Förderungen – Kontakt

Unternehmensinformation:
KMU – die Agentur für sinnstiftendes Marketing erstellt sinnstiftende Marketing- und Kommunikationskonzepte für mittelständische Unternehmen. Für ihre Arbeit wurden sie schon mehrfach ausgezeichnet z. B. beim European PR-Award, Mittelstandsprogramm „Erfolg durch Innovation“ , als Top Consultant/CSR Berater im Mittelstand und ist Preisträger beim LEA Mittelstandspreis 2017. Die KMU mit Sitz in Stuttgart wurde 2008 von Katja Hofmann mit dem Ziel ins Leben gerufen, sinnstiftendes Marketing umzusetzen – und dies mit Erfolg. Katja Hofmann ist Autorin, Dozentin für Marketing und CSR. Vom Bundesministerium für Wirtschaft wurde Katja Hofmann als Vorbild-Unternehmerin ausgezeichnet. Die KMU entwickelt Seminare und ist Expertin für Zukunfts- und Unternehmensentwicklung.
info@kmu-hofmann.de | www.kmu-hofmann.de I www.kmu-csr-planer.de

Kontakt

KMU-kreative Marketingunterstützung, Silberburgstraße 145A, 70176 Stuttgart, Tel. 0711 995219 60, www.kmu-hofmann.de, www.kmu-csr-planer.de, hofmann@kmu-hofmann.de